Welches Tier passt in ein Terrarium mit den max. Maßen 150 x 45 x 250 cm b,t,h?

  • Hallo,

    Ich bin der Kevin 16 Jahre alt und komme aus Hamburg.

    Nach langer Überlegung möchte ich mir ein Terrarium anschaffen.


    Kriterien:

    Max. 150 x 45 x 250 cm (breite,tiefe,höhe)

    Tiere so ziemlich alles was passt außer Spinnen,Insekten,Tausendfüßler u.ä.

    Tendenz Richtung Echse oder Frosch

    Für Anfänger geeignet


    Ich möchte damit erst einmal ein paar Tiere zusammen sammeln über die ich mich schlau lesen/machen kann um dann mein “perfektes“ Tier zu finden.


    Ich bin für alle Vorschläge offen.


    Vielen Dank im voraus.


    Kevin

  • Guten Abend,


    die Tiefe ist sehr gering, wäre das noch etwas mehr möglich? Dann wäre das ein schönes Terrarium für Chamaeleo calyptratus. Wenn man sich gewissenhaft und viel einliest, dann ist auch ein Jemenchamäleon für ein Anfänger möglich. :)


    Frösche sind auch möglich und bei deiner Größe gibt es viele Arten, die passen würden.


    http://www.luckyreptile.com/tiere/150/de/pid1,49$pid2,73$pid3,808/tiersteckbriefe.html


    Nur um mal einige Arten zu nennen. ;)


    Darüber hinaus gibt es einige weitere Echsenarten, z.B. Anolis-Arten, Tokeh-Gecko, Malachit-Stachelleguan, Phelsuma madagascariensis/laticauda/lineata/... usw. Sie bräuchten aber alle etwas mehr Platz in der Tiefe!


    Schau doch mal, was dir so gefällt. ;)


    LG

  • Leopardgecko, nicht Leopardengecko. Für die ist die maximal mögliche Terrarienhöhe natürlich Unsinn, aber auch diese Art ist meiner Meinung nach nicht mit 50cm Terrarientiefe zu vereinbaren.


    Es gibt sehr, sehr viele kleinbleibende Echsen. Du wirst Deine Suchkriterien schon selbst ein wenig einschränken müssen.

    I am already wearing the cheese helmet...

  • Schau Dir doch bitte den Link von Tobi99 mal an. Diese Steckbriefe sind zwar reine Werbung für die Produkte des Anbieters, und viele Informationen sind mit Vorsicht zu geniessen, aber als grober Überblick allemal akzeptabel. Neben Fröschen sind dort auch diverse Echsen zu finden.

    I am already wearing the cheese helmet...

  • Das ist aber nach dem was du sagst in der Tiefe nicht vertretbar,sind größtenteils in Leopardengecko (der mit 80×40×40 cm angegeben) ähnlicher Größe und größtenteils Artgeschützt.


    Ich glaube ich werde dann mit Fröschen den Einstieg wagen und dann mal später eine Echse in Betracht zu ziehen,wenn mehr Platz ist.


    Was Frösche angeht hatte ich an Baumsteigerfrösche gedacht.


    Terrarium Richtung 120x40x80 cm müsste doch reichen,oder?


    Hast du Erfahrung mit Holzterrarien?

    Würde gerne eins selbst bauen wegen der Wunschmaße.

  • Das ist aber nach dem was du sagst in der Tiefe nicht vertretbar,sind größtenteils in Leopardengecko (der mit 80×40×40 cm angegeben) ähnlicher Größe und größtenteils Artgeschützt.

    Ich kann Dir nicht ganz folgen. Meine Meinung zum Informationsgehalt dieser Steckbriefe habe ich bereits geäussert. Meiner Meinung nach ist die Haltung von Leopardgeckos in so kleinen Terrarien bestenfalls grenzwertig. 60cm Tiefe sollten es schon sein, 120x60x60 ist ein gutes Maß.


    Ich bin mir allerdings gerade etwas unsicher, ob Du wirklich mehr als nur ein paar dieser Steckbriefe angeschaut hast. Vergiss einfach mal die dort empfohlenen Terrariengrößen. Die Behauptung, die dort vorgestellten Echsen seien größtenteils artgeschützt, ist jedenfalls schlicht falsch.


    Und wenn Artenschutz für Dich ein Ausschlusskriterium ist, solltest Du etwas konkreter werden, was die Familie der Dendrobatidae angeht. Auch da gibt es welche, die unter Schutz stehen. Ist Nachweis- und Meldepflicht ein Problem für Dich?


    Ja, ich habe Erfahrung mit Holzterrarien.

    I am already wearing the cheese helmet...

  • Naja Nachweis bzw. Meldepflicht habe ich mich zwar noch nicht ganz genau mit auseinandergesetzt,kommen das Extrakosten dazu oder ist es nur einmal der Aufwand schlimmstenfalls zur Behörde zu fahren,gibt es irgendwelche Voraussetzungen zu erfüllen?


    Das müsste ich dann nicht zwingend haben,wenn es auch anders geht.


    Funktioniert das mit einem Holzterrarium den gut bei so hohen Feuchtigkeiten?


    Ich hatte vor es mit tierverträglichem Acryllack zu behandeln.

  • kommen das Extrakosten dazu oder ist es nur einmal der Aufwand schlimmstenfalls zur Behörde zu fahren,gibt es irgendwelche Voraussetzungen zu erfüllen?

    Guten Morgen,


    bei mir sieht das so aus:


    Vom Züchter/Händler/... erhälst du einen Herkunftsnachweis. Im Internet findest du dann noch ein Meldeformular für die zuständige Behörde. Dies füllst du mit den benötigten Angaben aus, die du dem Herkunftsnachweis entnimmst, und liegst diesen dann in Kopie (!) bei. Das schickst du dann an die zuständige Behörde. Bis auf das Porto zahlst du keine weiteren Kosten. :)


    LG

  • Ok,das klingt doch gut.

    Brauchen die Dendrobaten wirklich eine Tiefe von 40 cm oder würden 30 cm

    bei 120 cm breite und 120 cm Höhe für eine Gruppe von 5-6 Fröschen der größeren Arten reichen?