Regenwaldterrarium - Rück und Seitenwände Wasserdicht

  • HiHo,


    mir sind beim letzten Knall http://www.rp-online.de/nrw/st…im-chempark-aid-1.7115662 2 Scheiben meines Terrarium gesprungen.

    Nun will ich gerne für mein Jemenchamäleon auf Holz umsteigen. Den Bausatz 80x150x80 habe ich bereits hier. In der Breite wäre mir lieber gewesen aber als Bausatz nicht zu bekommen.


    Jetzt geht es um die Frage wie ich das ganze Wasserdicht bekomme für ein Regenwaldterrarium.


    Direkt auf das Holz würde ich Dichtanstrich und für die Ecken Dichtband nehmen. Auf dem Boden und 15cm nach oben Teischfolie. Das habe ich durch den Hausbau noch hier und sollte zumindest das Holz schützen.


    Jetzt geht es um die Rückwand und die Seitenwände. Dort würde ich mir was schönes mit Styrodur bauen, die frage ich aber wie bekomme ich es Wasserdicht so das es die nächsten Jahre hält? Einen Wasserfall wird es nicht geben, dafür aber wie jetzt auch eine Beregnungsanlage.

  • Die gestalteten Rückwände kannst du mit mehreren Schichten Fliesenkleber streichen, bei Bedarf danach noch mit Farbe und als anschließende Versiegelung eignen sich u.a. Epoxidharz oder 2K-PU-Kleber.

    Liebe Grüße, Lisa


    1.0 Pogona vitticeps
    1.0 Correlophus ciliatus

  • Also 3-4 Schichten sind ratsam. Die erste dünn, damit erstmal alles gleichmäßig wird und danach eher dickflüssig. In die letzte Schicht kannst du dann die gewünschte Farbe mischen.

    Besser geeignet als normaler Fliesenkleber ist Flexkleber/Flexfliesenkleber, da er, wie der Name schon sagt, flexibler ist.

    Liebe Grüße, Lisa


    1.0 Pogona vitticeps
    1.0 Correlophus ciliatus