Weiße Flecken Jemenchamäleon

  • Wir haben unser Jemenchamäleon seit einer Woche und während der Häutung übernommen. Er (Dan Camillo) hat jetzt weiße Schuppen am Panzer, siehe Fotos, ist das normal und noch Reste der Häutung oder etwas anderes?


    Würden uns über Antworten freuen.




    Da die Fragen vielleicht kommen, folgende Angaben:


    Art/Gattung: Jemenchanäleon
    Alter: 6-8 Monate
    WF oder NZ: NZ
    Terrariengröße HxBxT: 150 x 80 x 80
    Luftfeuchtigkeit: 50 - 80%
    Temperaturen oben - unten - Sonnenplatz: 26 - 20 - 35/40
    Bodengrund: Erde
    Beleuchtung (genaue Bezeichnung): X-Reptile 150W und Lucky Reptile Daylight Sun T5
    Supplementierung: Herpetal Complet


  • Hallo und willkommen im Forum


    Hübscher Kerl :). Ich denke auch, dass das Häutungsreste sind.


    Was mir aber auffällt: die Augen sehen eingefallen aus. Ist das immer so, oder zieht er sie nur ein, weil du ihm für das Foto zu nahe gekommen bist?


    Du solltest übrigens zusätzlich zum Herpetal complet auch noch Calcium geben.


    Gruss

    cham-sitter

  • Hallo,


    Danke für die schnelle Antwort. Wir geben auch noch Sepiaschulp, das enthält doch Calcium ,oder?


    Auf dem Foto, wo er sich flach macht, bin ich ihm definitiv zu nahe gekommen. Beim anderen eigentlich nicht (soweit ich das beobachten kann). An was könnte das liegen?


    Das Terrarium wird 3x täglich für 30 Sekunden beregnet, er bedient sich fleissig an den Blätter, also isst sie (trinken sehe ich ihn allerdings nie). Kann es daran liegen? Dann würde ich ggf. noch einen Dripper probieren.


    Tut mir leid mit den vielen Fragen, aber trotz vieler Literatur und Vorbereitung bleiben noch so viel offen.

  • Eingefallene Augen können verschiedene Ursachen haben, unter anderem auch Parasiten. Hast du eine Kotprobe untersuchen lassen?

    Wenn nicht solltest du das umgehen machen.

    Man sollte eigentlich bei neuen Tieren immer eine Quarantäne machen und das Tier erst ins Endterrarium setzen, wenn min. 2 Kotproben im Abstand von 2-3 Wochen negativ ausgefallen sind. Sollten sich nämlich unerwünschte Bewohner im Darm befinden, muss man die ganze Terrarieneinrichtung in die Tonne schmeissen.


    Eine Tropftränke würde ich auf jeden Fall installieren, weil Nierenprobleme bei Chamäleons sehr häufig auftreten. Ich gebe meinem beim Füttern immer auch einige Tropfen Wasser aus der Pipette. Chamäleons trinken übrigens lieber, wenn's grosse Tropfen regnet, als wenn fein gesprüht wird. Ich mach das so, dass ich den Drucksprüher auf einen feinen Strahl einstelle und ihn mit wenig Druck auf Blätter über dem Tier richte. So entsteht ein ziemlich natürlicher Regen, worauf er innert kürzester Zeit ausgiebig zu trinken anfängt.

  • Vielen Dank, Kotprobe untersuchen lassen hatten wir sowieso vor.

    Tropftränke werden wir ausprobieren, wir gießen auch die Blätter auch noch zusätzlich so, dass sich richtige Tropfen sammeln.

  • Nur falls ich mich unklar ausgedrückt habe: ich meinte nicht grosse Tropfen auf den Blättern, sondern grosse Regentropfen, die auf das Tier fallen. Es fängt dann meist sehr schnell an, sie aufzuschlecken.

    Das funktioniert sogar bei einem schlafenden Chamäleon!

  • Ich finde die Augen sehen viel besser aus, siehe Fotos. DaDafür sass er heute mit offenem Mund unter seinem Sonnenplatz, was er sonst nicht macht. Ich habe gemessen, dort sind es um die 35 Grad und an den anderen Plätzen sind es 24-26 Grad. Kommt das mal vor?


    Ausserdem eine vielleicht etwas dumme Frage angesichts des Fersensporns, es ist doch ein Männchen, oder?



  • Hallo Don,

    kann es sein, dass sich das Cham häutet? Das wäre nämlich ein Indiz, sonst kann es auch sein, dass das er seinen Wärmehaushalt reguliert (machen Hunde ja auch). Das ist nicht schlimmes und muss auch nicht heissen, dass der Spot zu warm ist.


    Und ja ich denke auch, dass das Chamäleon ein Männchen ist. Für seine 6-8 Monate wäre das Tier und der Kamm schon ziemlich gross, wenn es ein Weibchen wäre.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Yamori-san

  • Stimmt, so sehen die Augen gut aus. Blass ist er immer noch, wenn du nicht geschrieben hättest, dass er sich vor 1 Woche gehäutet hat, hätte ich auf bevorstehende Häutung getippt.


    Mit offenem Maul unter der Lampe sitzen, das kommt häufig vor. Chamäleons können wahrnehmen, wie viel UV sie getankt haben. Wenn es ihnen also zu warm wird, sie aber noch weiter UV tanken wollen, öffnen sie zur Kühlung das Maul. So wie Hunde hecheln.


    Und ja, ich halte es für ein Männchen.