• moin moin.
    hab mal ein paar fragen zur haltung von axolotl.
    möchte mir welche holen,auf was muss ich da obacht geben?
    hab eim 115 liter aqaurium,mit pumpe,filter,pflanzen,eigentlich schon bestückt das teil.
    könnt ihr mir ein paar tips oder anregung geben? währe super
    gruss oige

  • Hallo du,
    also ich halte seit 6 Jahren Axolotl und hatte auch regelmäßig Nachzuchten.
    Ich halte meine Axolotl in einem 420 Liter Becken (3 Stück) und finde es immer noch schade, dass viele Axolotl dauerhaft in 80er Becken gehalten werden.
    Meine sind jetzt alle über 35 cm und haben sich prächtig entwickelt.
    Wenn du dir junge Axolotl holst, hast du ja vielleicht die Möglichkeit dir später nochmal ein größeres Becken zuzulegen, also ich habe die Erfahrung gemacht, dass Lotl sich ab einer Größe des Beckens von 1,20 m sehr wohl fühlen und würde sie auch nicht dauerhaft in kleineren Becken halten ( ich weiß, dass viele anderer Meinung sind)


    Wichtig ist, dass du Axolotl nicht alleine hälst, sondern in einer kleinen Gruppe (mind. 2 Tiere)
    Ich fütter meine Lotls mit viel frischem Lebendfutter ( Artemia, Wasserflöhe, Mückenlarven, Tubifex) Man kann auch gerne Regenwürmer verfüttern.
    Ansonsten bekommen meine Lotls bei mir frischen Fisch ( Stint und Schrimps, Rotbarsch und Zanderfilet) und ich fütter auch gerne zur Abwechslung Axolotlpellets.


    Die Temparatur ist wichtig: Im Winter halte ich sie durchgehend bei 18/19 Grad und im Sommer nicht über 20 ( Ich kühle im Sommer mit kleinen Pc-Ventilatoren)
    Wichtig ist, dass die Temparatur nicht dauerhaft über 22/23 Grad ansteigt.


    Axolotl bitte nicht vergesellschaften mit anderen Fischen,Welsen,Molchen ect. auch von Apfelschnecken rate ich dir ab, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass diese totgespielt werden.


    Zum Licht: Axolotl mögen es dunkel, aber deine Aquariumpflanzen brauchen Licht, deswegen ist eine Beleuchtung von 5-6 Stunden am Tag wichtig, allerdings beleuchte ich das Aquarium auch nicht länger.
    Wichtig sind auch viele Höhlen zum verstecken. ( Eine Höhle pro Tier)
    Bodengrund bitte abgerundet für Bodenfische ( da sonst eine Verletzunggefahr besteht) Ich benutze 1-3mm Bodengrund für Bodenfische.
    Andere benutzen auch sehr großen Kies, aber bei einer Freundin von mir wurde so ein Stein mal nicht verschluckt und konnte nicht wieder normal ausgeschieden werden.


    Ich hoffe ich konnte die ein paar Anregungen geben, denn die Erfahrung kann man nur selbst beim Halten des Tieres sammeln.



    Liebe Grüße
    Lizzy