Pandinus imperator - Einrichtungsfragen

  • Guten Morgen zusammen,


    seit ca. 3 Monaten informiere ich mich über den Pandinus imperator, da ich so ein faszinierendes Tierchen gerne zuhause halten würde.
    Ich habe ein 60x40x35 (LxBxH) Terrarium zur Verfügung. Von der Größe müsste das ja passen...



    Jetzt mach ich mir Gedanken über die Einrichtung. Da ich von meinen Leopardgeckos für die Wetbox noch Feucht-Terrarienerde übrig habe, wollte ich dies als Bodengrund verwenden.
    Wäre das okay??


    Des Weiteren natürlich Versteckmöglichkeiten, ein bisschen Bepflanzung und Moss für die Luftfeuchtigkeit. Wo bekomme ich am besten passendes Moos her?? Gibt es dies im Zoogeschäft oder sollte ich mich eher im naheliegenden Wald umschauen (davon abgesehen, dass dies die günstigere Variante wäre)?! ;)


    Eine Frage würde mich noch interessieren... Da die Kaiserskorpione ja tiefe Gänge und Höhlen in die Erde buddeln hab ich mir überlegt, ob ich nicht vorab Röhren in den Bodengrund mit einlasse. Also sozusagen als vorgefertigter unterirdischer Gang.
    Irgendwie mache ich mir Sorgen, dass die ganze selbstgebuddelte Konstruktion in sich zusammen fällt und der Kleine dann verschüttet wird.
    Wäre das eine Idee oder ist das totaler Blödsinn?? d::o!



    Sobald dann alles komplett eingerichtet und fertig ist, werd ich mich nach einem passenden Mitbewohner umsehen :D



    Schon mal vielen Dank für die (hoffentlich zahlreichen) Antworten!!

  • Hallo,


    Pandinus imperator ist eine sehr schöne Art, die du allerdings nicht gerade oft sehen wirst. ;-) Ist das dann überhaupt was für dich? Denn vor allem "Einsteiger" wollen doch immer was von ihren Tieren haben oder nicht? :D


    Dein Terrarium hat eine schöne Größe. Planst du ein einzel Tier oder gar ein Pärchen? Zur Einrichtung kann ich nur sagen, dass du sehr viel Bodengrund reinschütten solltest. Ruhig nach hinten auf über 20cm ansteigen lassen. Am besten verwendest du für humid zu haltende Skorpione immer Walderde oder die Erde von Maulwurfshügel. (bei meinen Euscorpius flavicaudis habe ich allerdings Blumenerde, ist aber auch grabfähig) Ich glaube nämlich nicht, dass deine Terrarienerde grabfähig ist. Also geh am besten mal in den Wald, nimm Schaufel und Eimer mit und hole dir ordentlich Erde. ;-)


    Vorteile sind da natürlich, dass sie 1. umsonst und 2. grabfähig ist. Außerdem hast du so auch viele kleine Tierchen in der Erde, die für das richtige Mikroklima sorgen. (so entsteht kein Schimmel und Kot und Futterreste werden gefressen) Genauso machst du es mit deiner Einrichtung. Also Moos, Steine, Holz etc. einfach aus dem Wald nehmen und in das Terrarium packen. :P (allerdings auf Ameisen aufpassen, denn wenn ich ein wenig sammeln gehe, hängen unten meist ein paar 100 dran)


    Höhlen vorgraben musst du eigentlich nicht. Das wird dein Skorpion schon erledigen. Noch Fragen? ;-)


    MfG
    der Croko

  • Danke für die schnelle Antwort :)


    Mir ist es bewusst, dass ich den Kleinen nicht oft sehen werde. Aber dies ist ja bei den meisten Skorpionarten der Fall, oder?? Aber da ich schon Erfahrung in der Reptilienhaltung habe, kann ich mich damit arrangieren!
    Außerdem ist ein schön eingerichtetes Terrarium ja auch ein Blickfang, da muss nicht immer was drin rumwuseln :P


    Ist mein Terra für ein Pärchen nicht ein bisschen zu klein?? Sie werden ja auch relativ groß. Am Anfang wird mir ein einzelnes Tier auch reichen...


    Dann wird wohl ein Ausflug in den Wald fällig werden :]
    Bodengrund kann ich vorne (wegen den Belüftungsgittern) leider nur ca. 6 cm hoch machen, aber dann werde ich nach hinten auf ca. 20 cm ansteigen. Das ist kein Problem.
    Kann ich die Erde, Steine, Wurzeln etc. aus dem Wald einfach unbehandelt ins Terra stellen?? (abgesehen von den Ameisen, wie du schreibst). Als ich für meine Geckos eine Wurzel aus dem Wald geholt habe, habe ich diese nämlich extra im Backofen erhitzt, dass die Viecher absterben.
    Sind diese kleinen Dinger nicht irgendwie schädlich für den Skorpion??


    Vorerst war es das mit den Fragen ;-) Will nur alles richtig machen...


    Edit: eine letzte Frage vergessen! Gibt es Pflanzen, die man lieber NICHT ins Terra pflanzen sollte?? Ich habe hier nämlich noch zig Ableger von diesen Grünlilien. Könnte man die verwenden??

    Liebe Grüßle vom Kaiserstuhl

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Inale ()

  • Hallo,


    alle Skorpione sind nachtaktiv. Allerdings gibt auch Arten, die für ihre Aktivität bekannt sind. (z.B. Hadrurus arizonensis und Parabuthus villosus)


    Wegen Paarhaltung. Ich kenne Halter die 1.1 auch in einen 60x35x35 Terrarium halten und haben bislang keine Probleme damit. Andere halten 1.1 auch erst ab 80x40x40 usw. Das müsstest du also selber ausprobieren, wobei ein Tier ja am Anfang "reicht". ;-)


    Ich habe einfach alles aus dem Wald ins Terrarium. Wenn du es umbedingt willst, kannst du es auch kurz in den Backofen oder mit warmen Wasser abspühlen. Sorgen mache ich mir da nicht, denn es ist eher gut als schlecht. (Mikroklima ^^) Und dass etwas für den Skorpion schädlich sein kann habe ich noch nicht mitbekommen oder gelesen. Aber auf Hundertfüßler (nicht Tausendfüßler, die habe ich selber auch im Terrarium) aufpassen. Die können auch böse werden. :P


    Mit Pflanzen kenne ich mich nicht aus. Ich verwende nur Kakteen und Planzen aus dem Wald. Ein paar Links also:


    Allgemeine Informationen zu Pflanzen


    Begonia


    Hedera helix


    Ficus pumila


    Syngonium podophyllum


    Fittonia verschaffeltii


    Saxifraga stolonifera


    MfG
    Crokodil

  • Super, vielen lieben Dank :446:


    Ich werde aber wohl beim Pandinus Imperator bleiben, über ihn hab ich mich schon informiert und denke (bzw. hoffe), dass ich seinen Ansprüchen gerecht werden kann. Davon abgesehen, dass er mir optisch einfach am besten gefällt :P


    Dann werd ich mal die Links studieren und mich in den Wald begeben. Sobald ich das Terra dann fertig habe, stell ich ein Bild hier ein.
    Zwecks evtl. Verbesserungsvorschläge etc.


    Bis dahin noch eine schöne Woche!!

    Liebe Grüßle vom Kaiserstuhl

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Inale ()