Aktuellste Version der Futterliste

  • Hallo Leute,
    aus aktuellen Anlass haben wir vor, eine generelle Futterliste für Neuanfänger sowie Halter zur Verfügung zu stellen. Diese soll nicht schwerliegende Probleme der Fütterung oder den Ca/Ph Wert einzelner Nahrungsmittel auflisten, sondern nur Einsteigern eine sichere Hilfe bei der Ernährung Ihrer Grünen Leguane bieten. Spätere, folgende Informationen werden dann tiefergehend sein. Deshalb wurden Nahrungsmittel die nicht allzu oft verfüttert werden können erstmal aussen vor gelassen. Eisbergsalat wurde ebenfalls nicht erwähnt. Es sollen nahrhafte und unschädliche Nahrungsmittel aufgeführt werden. Beginnen würde die Liste dann mit folgender Einleitung:


    Die Zusammensetzung des Futters sollte so abwechslungsreich wie möglich sein und wie folgt zusammengesetzt werden.


    Blätter und Blüten von Kräutern (Wiese/Garten), Salat, Keimlinge: ca. 60 - 75%
    Gemüse: ca. 20 - 25%
    Obst: ca. 5% (nicht bei Jungtieren unter 80 cm)


    (grün = sehr gute Pflanzen für eine Grundmischung)


    Gemüse und Salate:
    Endiviensalat
    Romana Salat
    Gurke (Nährstoffarm)
    Karotten (sehr fein geschnitten bis geraspelt. auch Karottengrün)
    Lauch (Porree)
    Fenchel
    Zwiebelgrün
    Paprika (Gelb) (Grün) (Rot) I (kleine Mengen)
    Broccoli (kleine Mengen)
    Ruccola
    Zucchini
    Obst:
    Apfel
    Aprikose
    Banane
    Birne
    Brombeere
    Erdbeere
    Himbeere
    Johannisbeeren
    Honigmelone
    Wassermelone
    Kirsche
    Kiwi
    Papaya
    Pfirsich
    Pflaume (blau) (rot)
    Weintraube (blau) (weiß)
    Blätter von Kräutern/Sträuchen/Bäumen:
    Ahornblätter (junge)
    Basilikum
    Gänseblümchen
    Brennessel
    Heilwirkung: Blutreinigend, Stoffwechselfördernd, Harnwegserkrankungen, Rheumatismus,
    Erdbeerblätter
    Taubnessel (alle Sorten)
    Lavendelblätter
    Gierscht
    Katzenminze
    Waldmeisterblätter
    Liebstöcklblätter
    Brombeerblätter
    Heilwirkung: Gegen Durchfall, Magen- und Darmkatharr
    Brunnenkresse
    Heilwirkung: Gallen- und Blasensteinbeschwerden
    Feldthymian
    Haselnussblätter
    Himbeerblätter
    Heilwirkung: Stärkung des Immunssystems, Verstopfung
    Obstbaumblätter (geringe Mengen)
    Löwenzahn
    Labkraut

    Wicken
    Oregano
    Heilwirkung: Verdauungsstörungen…
    Salbei
    Breit- und Spitzwegerich
    Wiesenklee (verschiedene Sorten, auch Hornklee)
    Fetthenne (Große)
    Sternmiere (Große)
    Vogelmiere
    Waldplatterbse, Erbsenblätter und Blüten
    Rettich- und Radieschenblätter

    Frauenmantel (Gewöhnlicher)
    Johanniskraut (Echtes)
    Hirtentäschelkraut
    Dill
    Majoran
    Bohnenkraut
    Borretsch
    Bärenklau
    Nachtkerze (Gewöhnliche)
    Wein Blätter (kein wilder Wein)
    Wegwarte
    Zaunwinde
    Zitronenmelisse
    Rosenblätter
    Blüten:
    Gänseblümchen
    Hybiskusblüten
    Zuccini- und Kürbisblüten
    Löwenzahnblüten,
    Erbsenblüten
    Hagebuttenblüten
    Jasminblüten
    Kamilleblüten
    Heilwirkung: Entzündungen des Mund-, Nasen- und Rachenraumes, Ekzeme, Verdauungsstörungen, Wundheilung
    Ringelblumenblüten
    Heilwirkung: Magen- und Darmstörungen, schlecht heilende Wunden, Ekzeme…
    Rosenblüten
    Wiesenmargerite
    Veilchen
    Heilwirkung: Gicht, entzündungshemmend, Blutreinigung,
    Vergissmeinnicht
    Keimlinge:
    Erbsenkeimlinge
    Sonnenblumenkeimlinge
    Alfalfa


    Generell gilt junge Blätter zu verfüttern.


    Niemals Pflanzen verfüttern, bei denen man sich nicht sicher ist oder diese nicht kennt. Es gibt genügend "sichere" Futtersorten.
    Aktualisiert: 6. Okt 2006


     Hier gehts zur Diskusion zur Futterliste