• Anmelden
  • Registrieren

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Terraristik Forum - Terraon.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Reptile86 Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 6. September 2005

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Ludwigshafen

Status: Halter

1

Freitag, 9. September 2005, 21:38

Heizung für Königspython

Guten Abend!

Ich halte jetzt schon länger einen 1.0.0 Königspython und erwärme mein Terrarium mit Heizmatten. Ich bin sehr zufrieden und kann mich nicht beklagen. Ich habe schon in manchen Foren und im Internet gelesen, dass es viele Halter gibt, die das Terrarium mit einem Spot oder sogar Elsteinstrahler heizen!
Meine Frage wäre jetzt, ob die Wärme von oben besser ist als wenn sie von unten kommt!

Ich danke allen schon mal im voraus!!!

Pharao Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 14. August 2005

Geschlecht: Männlich

Wohnort: NRW

Status: Halter

2

Freitag, 9. September 2005, 22:12

RE: Heizung für Königspython

Hey!

Heizmatten sind bedingt einsatzfähig, weil die tiere an die Heizmatten gelangen können,wenn sie buddeln,dabei verbrennen sie sich. ;(

So wie bei spots,die nicht geschützt sind.

Ich bevorzuge spots, weil das die natürlichere wärme ist. Schließlich kommt die wärme in den biotopen auch durch die sonne von oben. Ich denke, dass es jedem selbstüberlassen ist... :]

Vorzüge sind meiner meinung nach auf seiten des spots!

C ya

Reptile86 Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 6. September 2005

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Ludwigshafen

Status: Halter

3

Freitag, 9. September 2005, 22:42

RE: Heizung für Königspython

Erstmal danke!

Meine Neigung ging auch an die Spots, da mir vorgestern eine Heizmatte kapputt gegangen ist, deswegen habe ich mir gedacht ich bau mir einen Spot ein, weil der bei einem defekt schnell ausgewechselt werden kann, was bei der Heizmatte nicht so der Fall ist!

Pharao Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 14. August 2005

Geschlecht: Männlich

Wohnort: NRW

Status: Halter

4

Freitag, 9. September 2005, 23:08

RE: Heizung für Königspython

Kein ding, mache ich doch gern! [big:D]

DukeNukem Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 19. Juni 2005

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Langwaden/Hessen

Status: Halter

5

Samstag, 10. September 2005, 00:59

RE: Heizung für Königspython

also ich hab auch 2 spot's drinne nur die sind beide aus immo
iss klar iss ja auch so schon warm genug
aber im winter werden die wohl beide mit 40 watt benötigt und sind auch viel einfacher zu wechseln

Reptile86 Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 6. September 2005

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Ludwigshafen

Status: Halter

6

Samstag, 10. September 2005, 17:28

RE: Heizung für Königspython

Danke für deine Antwort. Ich baue mir dann demnächst auch Spots ein!!!

Zebra Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Erfurt, Vieselbach

Status: Halter

7

Sonntag, 11. September 2005, 13:23

RE: Heizung für Königspython

Hallo,

ich nutze Spots, Heizkabel und Heizmatten.

Bei den dumerili, die sich noch in ner Faunabox befinden, werden 1/3 der Bodenfläche über eine Heizmatte erwärmt. Darauf befinden sich auch der Wasserbehälter, da dumerili auch mal gern im Wasser zu finden sind. Auch graben sie gern und können so ihren Bereich wählen.

Habe ihnen auf der Länge der Faunabox (30cm) trotzdem 2 verschiedene Bereiche anbieten können.

Das Heizkabel befindet sich in meinem 120er Boa-Becken und ist so gelegt, dass es die rechte Seite mit einer Grundtemperatur von 25 Grad aufheizt. Das Kabel wurde so in Schleifen gelegt, dass beim Graben die Tiere nicht dehydrieren oder sich verbrennen. Auch verläuft das Heizkabel unter einer Fliese, die sich bis auf 35 Grad erwärmt.

Die linke Seite kann optional mit zugeschaltetem Elstein-Strahler auf 35-40 Grad erwärmt werden, wo sich auch ein Unterschlupf befindet, wie auf der rechten kühleren Seite.

Der Spotstrahler wird nur hinzugeschaltet, wenn das Wetter kühler wird. Für die Grundtemperatur von 25-32 Grad reicht bei mir die Zimmertemperatur sowie die Leuchtstoffröhre die außerhalb angebracht ist.

In den Terrarien, die ich gerade baue, werden nun noch LSR und Spotstrahler zu Erwärmung eingesetzt.


Lieben Gruß,

Rene :)

Allgemeine Fragen (Schlangen) Bildergalerie (Schlangen) Ernährung (Schlangen) Fachbücher (Schlangen) FAQ Bereich Schlangen Fortpflanzung (Schlangen) Haltungsberichte (Schlangen) Krankheiten (Schlangen) Terrarien (Schlangen) Züchterliste (Schlangen)