• Anmelden
  • Registrieren

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Terraristik Forum - Terraon.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kasimir Weiblich

Mitglied

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

Geschlecht: Weiblich

Status: Halter

1

Mittwoch, 9. Juli 2008, 00:05

Der Biss der Winkelspinne/Tegenaria atrica

hallo alle zusammen. ich habe eine frage und möchte von euch spinnenliebhabern gerne wissen ob euch schon mal eine gewöhnliche winkel/hausspinne schon einmal ordentlich gebissen hat.

als ich vor 3 wochen mit meinen leuten in den niederlanden an der see war hat sich ein großes männchen der winkelspinne in einen kleinen kindersocken versteckt. nun wollte das kind(6 jahre) den socken anziehen und wurde von der spinne so ordentlich gebissen das die wunde angefangen ist zu bluten, natürlich hat sich das kind extrem erschreckt und empfand es als sehr schmerzhaft. deswegen wollte ich mich einfach mal erkundigen ob es jemand schon so ähnlich miterlebt hat.

lg nadine

Max92 Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 20. November 2006

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Bielefeld

Status: Halter

2

Mittwoch, 9. Juli 2008, 00:21

RE: Der Biss der Winkelspinne/Tegenaria atrica

Zu so etwas soll diese spinne in der lage sein? Hast du sie richtig bestimmt?

Fast Eddi

unregistriert

3

Mittwoch, 9. Juli 2008, 01:26

RE: Der Biss der Winkelspinne/Tegenaria atrica

http://de.wikipedia.org/wiki/Tegenaria_a…C3.A4t_und_Biss

Blutende Wunden sind wohl eher nicht wahrscheinlich, jedenfalls nicht verursacht durch diese Art, auch wenn das "Opfer" ein Sechsjähriger war.

Vinterland

unregistriert

4

Mittwoch, 9. Juli 2008, 09:23

RE: Der Biss der Winkelspinne/Tegenaria atrica

Hallo

Ohne eine Diskussion vom Zaun brechen zu wollen, aber so unwarscheinlich ist das gar nicht.
Immerhin sind Männchen ständig auf der Suche nach Weibchen und daher stets auf Wanderschaft und überdies fast immer etwas... etwas... ehrlicher und attackieren schon mal.

Nun kam der Fuß in das "Versteck" des Männchen, keine Fluchtchance, wie es es sonst genutzt hätte.
Da beisst jedes Tier kräftig zu.

Und der Fuß eines sechjährigen hat auch noch Stellen, die weiche Hautpartien haben, da kann so ein kräftiger Biss (relativ gesehen) und bei passender Trefferquote auch ein Blutgefäß getroffen haben, so dass es geblutet hat.
Wie stark es geblutet hat, wurde ja nicht gesagt. Ein Tropfen Blut, ist nunmal auch Blut...


Gruß

Michi

Cybie

Mitglied

Registrierungsdatum: 30. Juni 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

Status: Halter

5

Mittwoch, 9. Juli 2008, 10:38

RE: Der Biss der Winkelspinne/Tegenaria atrica

In gewisser Weise wurde es ja (versehentlich) in die Enge getrieben. Ich kann mir auch vorstellen, dass so eine Winkelspinne dann zubeißt, weil sie ja eigentlich immer erst die Möglichkeit sucht wegzulaufen. Und wenn sie nicht weglaufen kann, beißt sie.

Bist du dir denn ganz sicher, dass es eine Winkelspinne war?

Kasimir Weiblich

Mitglied

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

Geschlecht: Weiblich

Status: Halter

6

Mittwoch, 9. Juli 2008, 18:44

RE: Der Biss der Winkelspinne/Tegenaria atrica

ja also es war definitiv eine winkelspinne.. halte selber eine zuhause aber eine weibliche.
habe mich selbst gewundert, da es anscheinend schwierig sein soll sie so dermaßen zu reizen das sie ordentlich zubeißt. aber leute ich war selbst dabei und habe das arme männchen nach draußen getragen! das kleine ding war ja ganz verängstigt!!! hat aber nicht in den fuß gebissen sondern in die hand (unteren zeigefingerknochen auf die hand wo die haut ziemlich weich ist)als er den socken umdrehen wollte. kinder haben ja sowieso eine ziemlich dünne haut .. also dünner als bei uns erwachsenen. hat aber nicht stark geblutet so ca 2 tröpfchen, der finger wurde schnell unter kühles wasser gehalten und nach ca 2 min war alles wieder in ordnung die bissspuren konnte man allerding noch richtig gut erkennen und ein wenig gejuckt und gebrannt hat es danach auch. aber ein mückenstich ist ja auch nichts anderes!

lg nadine

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kasimir« (9. Juli 2008, 18:51)


Kasimir Weiblich

Mitglied

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

Geschlecht: Weiblich

Status: Halter

7

Mittwoch, 9. Juli 2008, 18:46

RE: Der Biss der Winkelspinne/Tegenaria atrica

wieso fragt ihr ob es tatsächlich eine winkelspinne war gibt es etwa eine einheimische die noch schärfere beißerchen hat?

Vinterland

unregistriert

8

Mittwoch, 9. Juli 2008, 19:02

RE: Der Biss der Winkelspinne/Tegenaria atrica

Ja, Cheiracanthium punctorium
Aber dann wären die Bisspunkte das kleinste Übel bei gewesen...

Kasimir Weiblich

Mitglied

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

Geschlecht: Weiblich

Status: Halter

9

Freitag, 11. Juli 2008, 12:41

RE: Der Biss der Winkelspinne/Tegenaria atrica

ahhh interessant...

Allgemeine Fragen (Spinnen) Bestimmungen (Spinnen) Bildergalerie (Spinnen) Ernährung (Spinnen) Fachbücher (Spinnen) FAQ Bereich Spinnen Fortpflanzung (Spinnen) Haltungsberichte (Spinnen) Krankheiten (Spinnen) Terrarien (Spinnen) Züchterliste (Spinnen)