• Anmelden
  • Registrieren

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Terraristik Forum - Terraon.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Olli1985 Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2007

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Wiesbaden

Status: Halter

1

Mittwoch, 17. März 2010, 15:04

Terrariumgröße für dendrobates auratus

Hallo,

da ich bisher nur eine Pogona Henrylwasoni (Zwergbartagame) halte, haben ich wenig Ahnung von verschiedenen Frosch-Arten und deren Haltung... Man liest sehr viel über dendrobates auratus als "Anfängertier"!

Sollten die Tiere in einer Gruppe leben, wie groß sollte das Terrarium sein? Oft habe ich gelesen, dass 40*40*40 reichen würde! Das kommt mir sehr klein vor!

Sind die Frösche tagaktiv und halten sie eine Art Winterruhe?

Ich bedanke mich für jede vernünftige Antwort ;)

Danke!!

Reptilis

Mitglied

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2008

Status: Halter

2

Mittwoch, 17. März 2010, 17:07

RE: Terrariumgröße für dendrobates auratus

Zitat

Oft habe ich gelesen, dass 40*40*40 reichen würde!

Ja geht nur villeicht ca 3-4 Monaten dann brauchst du ein größeres.
Ich würde gleich ein 80x50x50 Terrarium nehmen.

Zitat

Sollten die Tiere in einer Gruppe leben, wie groß sollte das Terrarium sein?

Ich würde 5 kaufen und dann abwarten ob ein Pärchen dabei ist und den Rest verkaufen.(ca. 1.2-1.4 )

Zitat

Sind die Frösche tagaktiv und halten sie eine Art Winterruhe?

Sind tagaktiv und machen keine Winterruhe. Man kann eine Trockenphase machen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Reptilis« (17. März 2010, 17:28)


Olli1985 Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2007

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Wiesbaden

Status: Halter

3

Mittwoch, 17. März 2010, 22:15

RE: Terrariumgröße für dendrobates auratus

Darf keine größere Gruppe zusammen leben? Muss es zwingend ein Pärchen sein, weil sich der Rest bekämpf?
Gibt es Nachzuchten, oder erwirbt man oft Wildfänge, was ich persönlich nicht unterstützen möchte!!

Reptilis

Mitglied

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2008

Status: Halter

4

Donnerstag, 18. März 2010, 06:31

RE: Terrariumgröße für dendrobates auratus

Hi ,
ich würde 1.2 machen. Und Nachzuchten bekommt mann immer. Was du aufpassen musst das du keine Farmzucht kaufen tust wenn ud mal auf einer Börse bist.

Flippy Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 19. März 2009

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Münster

Status: Halter

5

Montag, 22. März 2010, 16:40

RE: Terrariumgröße für dendrobates auratus

Hey Olli,

ich würde 1.1 halten, denn es kann durchaus zu Revierkämpfen kommen, aber jeder wie er will.

Nachzuchten bekommst du wie reptilis schon sagte fast überall, am besten du schaust mal im Kleinanzeigenmarkt^^ wie zB. www.deine-tierwelt.de oder www.terraristik.com oder du gibst mal eine Anzeige in "Gesuche" auf.

Zur Anschaffung, ich würde mir vermutlich 0.0.4/5 holen und dann von klein auf aufziehen, abwarten ob sich ein Paar bildet und die restlichen wieder verkaufen. 5 adulte Tiere zu bekommen ist glaub ich acuh etwas schwerer.

lg
Flippy

Olli1985 Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2007

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Wiesbaden

Status: Halter

6

Dienstag, 23. März 2010, 16:46

RE: Terrariumgröße für dendrobates auratus

Kann man die Geschlechter nicht sofort erkennen? Stimmt es, dass man keine große Wasserfläche bei Pfeilgiftfröschen braucht, da diese nicht schwimmen können? Es langt also eine Wasserschale, welche täglich gereinigt wird und eine Füllhöhe von 1-2 cm hat`?

Reptilis

Mitglied

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2008

Status: Halter

7

Dienstag, 23. März 2010, 16:47

RE: Terrariumgröße für dendrobates auratus

Hi ,
ne man sieht das Geschlecht nicht sofort. Und Die Wasserschale sollte nur 1cm Wasserhöhe haben.

TigerN.B.C Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 17. Februar 2010

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Essen

Status: Halter

8

Dienstag, 23. März 2010, 18:21

RE: Terrariumgröße für dendrobates auratus

Hey klincke mich mal kurz ein, macht es kein sinn oder ist davon abzuraten einen wasserfall und eine bachlauf ins terraium zusetzen. die höhe muss ja nicht große als 1cm sein?

lg

Flippy Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 19. März 2009

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Münster

Status: Halter

9

Dienstag, 23. März 2010, 18:44

RE: Terrariumgröße für dendrobates auratus

Kann man natürlich machen, aber den Sinn weiß ich nicht und sofbald deine Technik mal irgendwie nicht funktioniert wird das zum einen überlaufen und zum anderen ist die Schimmelbildung höher (glaub ich).
Das mit dem Bachlauf würde ich dann machen wenn ich acuh einen Ablauf im Terrarium habe und ein richtiges Dendroabtenterrarium.

Ich würde eine Beregnungsanlage reinmachen und gut ist.

Lg
Flippy

DoWnUnDeR Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 23. März 2010

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Herne

Status: Züchter

10

Dienstag, 23. März 2010, 19:03

RE: Terrariumgröße für dendrobates auratus

Hallo Tiger:
der überwiegende Teil von PFG ist auf keinen Bachlauf oder Wasserfall angewiesen,da reicht eine Wasserstelle vollkommen aus .
Es gibt vereinzelt Arten die aber soetwas bevorzugen zB P.vittatus (die ich selber halte)
Wie mein Vorredner(schreiber) schon geschrieben hat ,ist ein Terrarium mit viel Wasser auch viel mehr Aufwand .

TigerN.B.C Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 17. Februar 2010

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Essen

Status: Halter

11

Dienstag, 23. März 2010, 19:29

RE: Terrariumgröße für dendrobates auratus

Alles klaa super danke, dann weiß ich bescheid.
Aber unbedingt schlecht is es nicht für das tier? abgesehen von den kriterien wie ablauf und terrarium?
Welche arten wären denn zb. noch auf Wasserfall und bachlauf angewiesen??

lg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TigerN.B.C« (23. März 2010, 19:39)


p4nik Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 9. Mai 2009

Geschlecht: Männlich

Status: Interessent

12

Dienstag, 23. März 2010, 20:27

RE: Terrariumgröße für dendrobates auratus

man muss dabei noch sagen, zu 90% werde alle Bachläufe wieder zugeschüttet, da es auf Dauer zu nass im Terrarium wird, bzw etwas falsch geplant wurde und es versumpft.

eine fläche Wasserstelle (Schale) sollte ausreichen
die Tiere holen sich ihr Wasser dann selber.

Dichte Bepflanzung begünstigt höhere Luftfeuchte, aber man sollte auch Zeug verwenden, dass ned so sehr schimmelt

TigerN.B.C Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 17. Februar 2010

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Essen

Status: Halter

13

Dienstag, 23. März 2010, 20:33

RE: Terrariumgröße für dendrobates auratus

Also ist letztendlich das ganzen einfach nur schön anzusehen aber so wirklich bringen tut es nix ?! hmm :(

p4nik Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 9. Mai 2009

Geschlecht: Männlich

Status: Interessent

14

Dienstag, 23. März 2010, 21:36

RE: Terrariumgröße für dendrobates auratus

ne bringt schon was, aber du musst es perfekt planen und umsetzen.
wenn du jedoch anfänger in dem gebiet bist würd ich erstmal auf sicherheit setzen^^

TigerN.B.C Männlich

Mitglied

Registrierungsdatum: 17. Februar 2010

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Essen

Status: Halter

15

Dienstag, 23. März 2010, 21:40

RE: Terrariumgröße für dendrobates auratus

Ja okey ... dann werd ich mich da erstmal einarbeiten und schauen wie ich das plane ...
dann ne langezeit einlaufen lassen und dann wird man weiter sehen, hat ja noch zeit ! wollte acuh erstmal infos bekommen
danke schön

lg

Froschlurche Schwanzlurche